Die DIY-Trenntoilette im MiniCamper

Gerade mit dem MiniCamper ist Autarkie nicht ganz einfach zu erreichen. Neben Strom- und Wasserversorgung gehört auch die Toilette dazu. Eine Trenntoilette ist hierbei die ideale Lösung für unterwegs und auch die Alternative zum muffligen Chemie-Klo. Wir zeigen euch wie eine Trenntoilette funktioniert, welche Modelle es gibt und wie wir unsere eigene Trenntoilette gebaut haben.

Warum eine Trenntoilette?

In einer Trenntoilette werden Urin und Feststoff schon beim Klogang separiert und anschließend voneinander getrennt aufbewahrt. Es gibt einen Behälter für Urin und einen für den Feststoff.

  1. Kein Wasser
    Die Trenntoilette benötigt kein wertvolles Trinkwasser zum Nachspülen, welches  entsorgen werden musst. Trenntoiletten sind Trockentoiletten.
  2. Keine Chemie
    Da Urin und Feststoff getrennt werden, entstehen keine unangenehmen Gerüche, die durch Chemie bekämpft werden müssen. Feststoffe werden z.B. umweltfreundlich durch Holzspäne abgedeckt.
  3. Einfache Entsorgung
    Ohne die Chemie kann die Trenntoilette praktisch überall entleert werden und es ist keine besondere Ver- und Entsorgungsstation für Chemieklos notwendig. Den Urin kann man in eine normale Toilette entsorgen oder damit den Garten düngen. Der Feststoff wird über den Hausmüll entsorgt oder kompostiert. 

Fertige Trenntoiletten

Trenntoiletten für das Wohnmobil oder Mini-Camper gibt es von mehreren Herstellern wie z.B. Kildwick (https://www.kildwick.com), Airhead, Trevino, Trobolo, Natureshead oder Separett (z.B. von https://www.meinetrenntoilette.de). 

Dabei wird unterschieden zwischen einfachen Trenntoiletten mit Behältern und kompostierenden Trenntoiletten mit Rührwerk und Lüfter. Trenntoiletten mit Rührwerk kompostieren die Feststoffe gleich in Kombination mit Kokosfasern oder anderen Holz- und Zellstoffen. Allen gemein ist ein Urinbehälter und ein Feststoffbehälter (Eimer). Beide Gefäße müssen jeweils nach ein paar Tagen des Gebrauchs entleert werden.

Trenntoiletten gibt es aus Plastik und auch als Holz. Eine fertige Trenntoilette kann direkt nach dem Kauf eingesetzt werden. Der Einsatz von chemischen Mitteln wie bei der klassischen Chemietoilette ist hier nicht notwendig. 

Damit die Feststoffe nicht riechen, nutzt man Einstreu (Holzspäne, Schilfgrasstreu, Katzenstreu, etc.).

Als Alternative zur fertigen Trenntoilette gibt es auch Bausätze zum Selber bauen. Hier erhält man einen Trenneinsatz, sowie die Behälter für Urin und Feststoffe. Um das Drumherum muss man sich dann selbst kümmern – hat dann aber auch die Möglichkeit, seine Trenntoilette im passenden Maß für MiniCamper, Wohnmobil oder Wohnwagen zu fertigen.

Unsere Do it Yourself-Trenntoilette

Wir haben uns für eine kleine Box aus wasserfesten Siebdruckplatten entschieden., die wir um das „SB XS – Selbstbauset für flache Trenntoiletten“ von Meinetrenntoilette.de gebaut haben (159€ inkl. MwSt. und Versand).

Unsere kleine Trenntoilette ist nur 30cm Breit, 36cm Tief und 27cm hoch und somit platzsparend auch im kleinsten MiniCamper einzusetzen. Unterwegs mit Schwiegervaters Fiat Scudo dient die kleine Box auch als zusätzliche Sitzgelegenheit oder zum Füße ablegen bei der Fahrt.

Das Innenleben der Box besteht (von unten nach oben) aus den zwei Behältern für Urin (3,5l) und Feststoffe (6l mit Deckel), dann dem Trenneinsatz aus PVC und einer selbstgefertigten Klobrille aus Pappel-Multiplex. Abgeschlossen wird die Box mit einem passenden Deckel aus einer Siebdruckplatte. 

Für den Bau der kleinen Box haben wir benötigt:

Die einzelnen Bestandteile wurden gleich mit einer 45° Kante geschnitten, sodass diese gleich mit Holzleim zusammengeklebt werden können. Klebeband für die Fixierung ist hier hilfreich. 

Für die Auflage des Trenneinsatzes und der Klobrille fräsen wir mit einer Handfräse die Innenseite 2cm Tief und auf 0,5cm Breite ein. Den Trenneinsatz aus PVC kürzen wir an allen Seiten auch auf 35x29cm ein. Bei 2cm Frästiefe bleibt auch für den Deckel noch 3-4mm Tiefe übrig, sodass dieser auch fixiert auf der Klobrille und Trenneinsatz aufliegt.

Die Trenntoilette im Einsatz

Die Trenntoilette kam direkt nach dem Bau mit auf Tour und hat uns im Sommer drei Wochen durch Frankreich, an die Loire, bis an die Atlantikküste und noch ein paar Tage and den Bodensee und  ins Allgäu begleitet. 

Die kleine Toilette ist ein praktischer und platzsparender Begleiter und erspart uns vor Allem nachts den Gang aufs Klo am Campingplatz. Die Urinbehälter leeren wir alle 2-3 Tage, den Feststoffbehälter nach Bedarf. Im Gegensatz zu den früher von uns genutzten Chemieklos eine saubere, umweltschonender und weitaus weniger eklige Angelegenheit.

Links

Marlies und Andreas von Hochzwei.media wohnen seit einiger Zeit in ihrem Van und haben Ihre Chemie-Toilette durch ein Trennklo ersetzt. Im Blog berichten Sie vom Einbau ihrer Trenntoilette.

Hinweis: Wir haben unseren Trenneinsatz regulär im Handel erworben und wurden bei der Erstellung unserer Trenntoilette, sowie dieses Beitrags nicht von einem Hersteller unterstützt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.